Welche kleinen Lungenrundherde sind gefährlich, welche sind es nicht? Wie kann die Künstliche Intelligenz (AI) helfen? Teil 2

Beim vorjährigen RSNA von 1. bis 6. Dezember 2019 in Chicago erfuhren wir von einer Abhilfe für jene in Teil 1 geschilderten Problematik.

In einer Studie des nordamerikanischen National Lung Screening Trial (NLST) unter der Leitung von Dr. Pritam Mukherjee wurden CT-Untersuchungen von mehr als 1.000 Patienten ausgewertet, von denen die Hälfte im Laufe der Zeit an Lungenkrebs erkrankten. Ein Deep Learning-Algorithmus wurde über drei aufeinanderfolgende CT-Studien jedes einzelnen Patienten geschickt. Die Künstliche Intelligenz (AI) lernte, im welchen Bildeigenschaften, die dem menschlichen Auge entgehen, sich kleine bösartige Lungenrundherde von ca. 4 mm im Laufe der Zeit von gutartigen Tumoren unterschieden. Die Ergebnisse sind beeindruckend. Wir werden, sobald diese Anwendung kommerzialisiert und FDA- und CE-approbiert sein wird, mit der Studienleitung Kontakt aufnehmen, um diese AI-Leistung unseren Kunden und einem breiten Feld weiterer medizinischer Experten zugänglich zu machen.

Besuchen Sie uns: www.maidx.cloud