Teleradiologie: Fachärztliche Hilfestellung für die Arztpraxis

 

In Tausenden unserer Schweizerischen Arztpraxen werden pro Jahr an die zehn Millionen Röntgenuntersuchungen angefertigt und befundet. Gerade weil die Röntgendiagnostik einen erheblichen Stellenwert in der Patientenbehandlung hat, wird die Frage gestellt, ob durch die teleradiologisch übermittelte fachärztliche Meinung und den Einsatz der Künstlichen Intelligenz eine diagnostische Hilfestellung angeboten werden kann.

Aus Sicht der bildgebenden Diagnostiker haben die Schweizerischen Berufsgruppen der Praktischen Ärzte, der Allgemeinen Inneren Medizin, der Kinder- und Jugendmedizin, der Medizinischen Onkologie, der Neurologie und der Rheumatologie einen besonderen Stellenwert: die Befähigung zur Rechtfertigung, Durchführung und Befundung konventioneller Röntgenaufnahmen im Niedrigdosis- und – mit entsprechendem Weiterbildungstitel – im mittleren Dosisbereich. Dadurch eröffnet sich die Welt der Thorax- und Extremitätenradiologie, der Abdomen-, Becken-, Hüftgelenk- und Wirbelsäulenradiologie.

Fachärztliche radiologische Hilfestellung ist für Arztpraxen in Echtzeit online verfügbar

Während die teleradiologische Diagnostik in der Schweiz zur Abdeckung der Pickettdienste für Spitäler bereits seit mehreren Jahren verfügbar ist, gibt es seit etwa einem Jahr die teleradiologische Hilfestellung für Arztpraxen. Sobald die Interpretation kniffliger Bilder ansteht oder eine fachärztliche radiologische Meinung erwünscht ist, springt Academic Health in Echtzeit ein. Unsere Institution beschäftigt eine grosse, beständige Gruppe an MEBEKO-approbierten Fachärztinnen und Fachärzten für Radiologie mit der Spezialisierung in den wichtigsten Disziplinen wie der Unfall- und Notfallradiologie, der Thorax- und Abdomen-, der Neuro- und Muskuloskelettalradiologie. Die Bilddaten werden von den Arztpraxen durch eine hochsichere und hochverfügbare Technologie DSGVO-konform an Academic Health übertragen. Die Befunde werden auf demselben Weg, auf Wunsch bereits innert einer Stunde schriftlich, retourniert. Diese speditive Zusammenarbeit hat sich schon im ersten Halbjahr 2020 während der viralen Pandemie für die an das teleradiologische Netzwerk angeschlossenen Arztpraxen bezahlt gemacht: Die fachärztliche Auskunft über das Vorliegen oder das Fehlen von Zeichen einer Pneumonie trug zur sicheren Diagnostik für eine Vielzahl von Patienten bei. Academic Health stellt als Neuheit auch ein hochsicheres, verschlüsseltes Upload-Portal zur Verfügung. Dieses können alle Ärzte ohne Vertragsbindung nutzen, um radiologische Bilder online zur Befundung zu senden, egal wann und wie viele.

 

 

 

Nächste Themen in unserem Blog:

April

Kritische Erfolgsfaktoren in der Teleradiologie

Künstliche Intelligenz: Algorithmen helfen bei der Diagnose

Mai

Mythos vs. Realität: Die Wahrheit über die Teleradiologie – Teil I

Mythos vs. Realität: Die Wahrheit über die Teleradiologie – Teil II

Juni

Warum Teleradiologie für Radiologen interessant ist –  Teil I

Warum Teleradiologie für Radiologen interessant ist –  Teil II

No Comments
Post a Comment
Name
E-mail
Website